Humanistische Psychotherapie

psychodynamische,
systemische Ansätze

Verhaltenstherapie

Traumatherapie

Somatic experience

Innere Kind Arbeit

Körperpsychotherapie

ES IST GANZ EINFACH – einige Möglichkeiten: Deine Goldspur wiederzufinden und ihr zu folgen:

Du kannst in ca. 10 Sitzungen ein konkretes Problem, eine Belastung mit mir lösen

oder

Du kannst Dich über ca. 28 (und mehr) Sitzungen hinweg von tief liegenden Mustern befreien, Deinen Lebensweg bewusst in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft neu erleben und gestalten.

 

HIER ERFÄHRST DU, WIE DIE THERAPEUTISCHE ARBEIT FUNKTIONIERT:

Bei mir bekommst Du das systematische, transparente Vorgehen der Verhaltenstherapie mit dem transformierenden, ganzheitlichen Ansatz der humanistischen Psychotherapie, die tiefenpsychologische und psychodynamische Komponenten mit einbezieht. Dabei fußt alles auf der Grundannahme, dass es eben diese Goldspur in Dir gibt, eine Quelle, die Dich speist, eine Dimension, die größer ist als Du und Dich mit Größerem verbindet.

Das besondere hier:
Die therapeutische Arbeit mit mir geht über den Verstand hinaus und ist deshalb für ihn erst einmal schwer zu erfassen. Du warst und bist schon immer viel mehr als Dein Verstand. Du bist Dein Körper, Deine Gefühle, Deine Ideale, Deine Sorgen und vieles mehr …

Doch wie kann man nach innen schauen? Es braucht Vertrauen. Denn wir haben kräftige „Türsteher“, die, um uns zu schützen, vieles abwehren, was uns helfen könnte, einfach nur, weil sie es nicht kennen. Das Vertrauen kommt, weil ich mich Dir offen zuwende. Das allein ermöglicht, dass sich in Dir Erfahrungen, Erinnerungen und Wahrnehmungen neu ordnen können. Mit Klarheit und Liebe können sich innere Belastungen beruhigen. Bewusstsein und Liebe sind die Schlüssel.

Was hält uns davon ab? Unser Drang, das eine zu wollen und das andere abzulehnen. Im Außen wie im eigenen Inneren führt das zu Konflikten. Das, was gerade ist, nicht fühlen und erleben zu wollen, drängt uns zu immer neuen Ablenkungen und führt uns dabei weg von uns selbst. So können wir auch unser eigenes Potential nicht erkennen, oder unsere „innere Mannschaft“ spielt eben schlecht zusammen. Dafür, dass wir so sind, gibt es berechtigte Gründe. Diese müssen wir aber erst erkennen
und annehmen, dann wandelt sich unser Innenleben wie von selbst. Das beschreibt eine meiner Klientinnen so: „Es ist schon erstaunlich, was in unserem Körper und in unserem Unterbewusstsein gespeichert ist, das rein über den Verstand nicht zu erfassen ist. Deshalb ist die Therapiearbeit bei Alice anders, als ich es bisher kannte. Es gab nicht nur Gespräche, sondern auch Körperarbeit, wir haben gemalt, gezeichnet, uns im Raum bewegt. Dadurch wurden bestimmte Situationen, Erfahrungen und
Unbewusstes im ganzen Körper und Geist erlebbar. Mit Alices Hilfe konnte ich diese dann neu einordnen.“

Humanistische Psychotherapie

Hier lernst Du, was für Dich wesentlich ist. Nicht nur theoretisch, sondern erfahrbar. Wir tun, was Dir liegt, wenig reden, viel reden – egal! Du musst nichts wissen, nichts liefern.

Wir machen Übungen, arbeiten mit Materialien, die Dir konkrete Erfahrungen schenken, auf die Du jederzeit wieder zurückgreifen kannst. So verändert sich durch neues Erleben der Alltag ganz konkret spürbar.

Deine Entwicklung ist das Wichtigste, auf das unsere gemeinsame Arbeit ausgerichtet ist. Denn Du trägst alles Wissen, alle Antworten schon in Dir. Ich unterstütze Dich beim Finden in Dir, denn das ist alleine oft schwer.

Regelmäßig besprechen wir, was sich im Alltag für Dich verbessert hat. Dabei ist entscheidend, dass das Leben nicht unbedingt unkomplizierter werden muss, sondern dass Du innerlich anders, passender, sinnvoller damit umgehen kannst.

Körperpsychotherapie und Traumatherapie

Dein Körper ist Dein wichtigstes Messinstrument, wenn Du nur (wieder) lernst auf ihn zu hören. Dein Körper hat alles gespeichert, auch das, was Dir nicht bewusst ist. Über ihn können wir alte Lasten in Dir erkennen und befreien, damit sie Dich nicht mehr unbewusst beeinflussen und stressen.

Dabei ist es besonders wichtig, dass wir behutsam vorgehen und Belastungen nur so sanft anschauen, dass Du gut mit ihnen umgehen kannst. Dabei helfen z.B. die Techniken des Somatic Experiencing(R).

Arbeit mit dem inneren Kind und anderen Anteilen

Wir haben viele verschiedene Bestrebungen, Sichtweisen, Interessen in uns, zum Beispiel die Vernunft, die Gefühle, einen sanften Anteil, einen mutigen Anteil und so weiter… Wir nennen sie Anteile, weil sie zu uns gehören aber wir „nicht nur so“ sind. Sie haben sich im Laufe unseres Lebens durch unsere Erfahrungen gebildet. Oft sind sie nicht einer Meinung und dies führt zu inneren Konflikten. Da braucht es das starke „Ich“, das sie überblicken und koordinieren kann.

Als Beispiel:

Eine Sportmannschaft hat Erfolg, wenn alle Spieler zusammen spielen. Sie hat keinen Erfolg, wenn die Spieler eher gegeneinander als miteinander spielen oder einzelne bevorzugt werden. Es ist die Aufgabe des/r Trainers*in, sie in gutem Zusammenspiel zu halten, nach den Stärken und Schwächen von jedem zu schauen und diese auszugleichen.

Diese Mannschaft tragen wir in uns und oft neigen wir dazu einzelnen, immer gleichen Spielern Gehör zu schenken und andere regelmäßig zu vernachlässigen. Das führt zu Ungleichgewicht und somit zu Problemen.

Glückliche Kunden

Das habe ich einmal über mich gesagt:

Die Wertschätzung, die ich meinen Klient*innen entgegenbringe, resultiert aus meiner eigenen Verbundenheit mit meinem Innenleben. Ich zeige jedes Gefühl offen, da es mir schwer fällt zu verdrängen. Ob fröhlich oder traurig, alles ist willkommen. Richtig „traurig sein“ hat für mich eher mit „lebendig sein“ zu tun. Gedanken sind wie Filter. Ich selbst habe mittlerweile nur noch wenig Filter und Bewertungen in meinem Leben. Deshalb darf sich jeder bei mir zeigen. Alles darf sein. Nichts wird bewertet. Starkes Vertrauen in meine innere Anbindung ist das heutige Ergebnis meines Wegs. Ich fühle mich als Teil eines großen Ganzen und kann deshalb die Kontrolle abgeben. Ich weiß um die Dinge, die da sind, und auch die Vergangenheit darf sein. Dadurch bin ich innen und außen im Fluss, was mich authentisch leben lässt.

Die dichte Atmosphäre, die im Zusammensein entsteht, berührt mich tief, und es passieren einfach Wunder … Das mitzuerleben ist so wunderbar. Ich werde so beschenkt durch die Dankbarkeitmeiner Klienten*innen und Teilnehmer*innen. Dafür bin ich unendlich dankbar.

ES MACHT MICH IMMER WIEDER AUFS NEUE DEMÜTIG.

In Einzelsitzungen, Treffen in der Natur, Kleingruppen, Vorträgen und Workshops.

Aus unserer Galerie

Du entdeckst, dass in jeder noch so gruselig aussehenden Schale eine glänzende Perle liegt,
die darauf wartete von Dir gefunden zu werden.